Sophie Gotthardt

Was mir bei meiner Arbeit wichtig ist

Meine Philosophie lässt sich mit dem Motto „fürsorglich fördern“ zusammenfassen. Dieses Motto ist mein Herzensanliegen und der Leitstern, unter dem meine Arbeit steht.

„Kinder wollen nicht wie Fässer gefüllt, sondern wie Leuchten entzündet werden.“ „Francois Rabelais“

Dies ist auch meine Überzeugung und die Grundlage, an der ich meine Methoden und Herangehensweisen ausrichte.

Worauf Sie mich bei mir verlassen können:

Ich bin Pädagogin aus vollem Herzen und weiß aus eigener Erfahrung, wie lähmend sich schulische Probleme anfühlen. Diese können nicht nur in den Schulnoten, sondern auch in sämtlichen anderen Lebensbereichen Spuren hinterlassen. Daher sind mir drei Aspekte in meiner täglichen Arbeit besonders wichtig:

  • Leichtigkeit: Im Alltag haben Kinder schon genug mit Stress, Termin- und Leistungsdruck zu tun. Bei mir findet Ihr Kind einen Raum, um einmal „durchatmen“ zu können. Gemeinsam können wir belastende Themen mit Humor und Zuversicht angehen, denn ich bin überzeugt: Lernen muss nicht immer schwer und anstrengend sein! Im Gegenteil: aus der Hirnforschung wissen wir, dass unter permanenten Stress keine Erfolge erzielt werden können.

 

  • Fokus auf das Positive: Über Stärken reden macht stark, über Schwächen reden schwach. Auf den ersten Blick sehen viele erst einmal das Negative: Die vielen Fehler im Diktat, das (schon wieder) falsch ausgesprochene Wort, die Freundin, die plötzlich nicht mehr mit mir spielen mag. Daher fördere ich in meinen Angeboten einen Perspektivwechsel: Was habe ich heute alles gut gemacht? Worüber habe ich mich in der letzten Woche besonders gefreut?

 

  • Individuelle Lösungen: Jeder Mensch ist anders und was sich für den einen gut anhört, fühlt sich für den nächsten nach einer ganz schlechten Entscheidung an. Das Bauchgefühl und die Intuition Ihres Kindes sind mir wichtig; Ihr Kind kennt seine Situation und Probleme am besten, daher kann es auch selbst am besten (mit)-entscheiden, welche Wege zum Ziel führen.

 

Qualifikation

Jahrgang 1994

Juli 2015: staatlich anerkannte Erzieherin

Juli 2016: Lerntherapeutin vom Deutschen Institut für Lerntherapie

Januar 2016: Schulhundeteam des Ausbildungszentrum für Tiergestützte Pädagogik in Rheinland-Pfalz

September 2016: Fortbildung „Tiere helfen – Zum Einsatz von Tieren in der pädagogischen Praxis“

Im August 2017: Qualifizierte Sprachförderkraft des Landes Rheinland-Pfalz

Seit September 2017: Studium der Kindheitspädagogik an der evangelischen Hochschule Darmstadt

Februar 2018: Fortbildung „Unterrichtsfach Glück“

August 2019: Fortbildung „Mit Kindern über Krebs sprechen?“

Dezember 2019: Fortbildung „Beratungsgespräche mit Kindern und Jugendlichen“

August und September 2020: Weiterbildung zum Kinder-und Jugendcoach beim IPE (Institut für Potenzialentfaltung)

Fortlaufende Weiter- und Fortbildungen

Erfahren Sie in unserem Blog mehr über unsere Abenteuer als Hund-Mensch-Team